top of page

Deeper Healing 

Meditation mit Musik 

Meditieren mit Musik ist super easy. Bitte versuch nicht, einen „leeren“ Kopf zu haben. Ich habe eine Komposition des Cellisten Jesse Ahmann gewält, die "Liberation" heißt und ich muss sagen, dass es mich wirklich in einen sehr befreiten Zustand führt. Die Komposition baut auf der sogenannten Solfeggio-Frequenz aufbaut, der besonders heilsame Schwingungen nachgesagt werden.

 

Setz oder leg dich so hin, dass du dich zehn Minuten komplett in Ruhe lassen kannst.

Atme einmal tief und kräftig ein – spüre, wie sich erst dein Bauch hebt und dann dein Brustkorb – noch mehr... bis in die letzten Lungenspitzen hinein.

Halte eine Sekunde und atme dann tief und lange aus, bis kein Hauch mehr zu spüren ist.

Und dann lass deinen Atem los. Er kommt und geht jetzt von selbst. Immer wieder, ohne dass du irgendwas machen musst. Du musst jetzt gar nichts mehr.

Wenn du soweit bist, mach dir bewusst, dass du dich so annimmst wie du jetzt bist. Dass alles, was jetzt ist, sein darf. Alles was kommt, auch wieder gehen darf. Du brauchst nichts zu verändern, über nichts nachzudenken. Du bist für nichts und niemand verantwortlich. Lass es dir einfach gut gehen. Drück jetzt auf play und folge der Melodie in eine tiefe Entspannung. Lausche wie das Cello atmet.

 

 

bottom of page